Anonim

Zutaten

Pizzelles:

1/3 Tasse Zucker

2 große Eiweiße

1 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt

1/4 Teelöffel Salz

4 Esslöffel Butter, geschmolzen

1/3 Tasse Allzweckmehl

Eiscremesandwiches:

3/4 Tasse Schokoladen-Haselnuss-Aufstrich (wie Nutella)

1 Pint Eis oder Gelato von guter Qualität wie Espresso, Vanille, Schokolade

Puderzucker zum Abstauben

Richtungen

  1. Zubereitung der Pizzellen: Das Pizzelleisen auf mittlerer bis hoher Hitze vorheizen. Zucker, Eiweiß, Vanille und Salz in einer großen Schüssel verquirlen. 2 Esslöffel Butter unterrühren. Fügen Sie das Mehl hinzu und verquirlen Sie es, bis es vermischt ist.
  2. Die Pizzelle-Kochflächen mit etwas restlicher geschmolzener Butter bestreichen. 1 Esslöffel Teig in die Mitte des Pizzelleisens geben. Schließen Sie das Bügeleisen und kochen Sie es ca. 3 Minuten lang, bis es tiefgolden ist. Übertragen Sie die Pizzellen auf ein Kühlregal. Vollständig abkühlen lassen. Überschüssige Pizzelle an den Rändern abschneiden. Lagern Sie die Pizzellen luftdicht bei Raumtemperatur.
  3. So machen Sie die Eiscremesandwiches: Verteilen Sie die Schokoladen-Haselnuss-Mischung vorsichtig auf 1 Seite von 12 Pizzellen. Schneiden Sie den Eiskarton ab, um das Eis in einem Stück aus dem Karton zu entfernen. Beginnen Sie am breitesten Ende des Eisstücks und schneiden Sie das Eis quer in 1/2-Zoll-dicke Runden. 1 Scheibe Eis auf jede beschichtete Pizzelle legen. (Alternativ kann das Eis auf die Pizzelle geschöpft werden.) Jeweils eine zweite Pizzelle darüber geben und leicht andrücken, um zu haften. Die Sandwiches auf ein Backblech legen und fest einfrieren. (Kann 2 Tage im Voraus hergestellt werden. Luftdicht lagern und gefroren aufbewahren.)
  4. Die Eiscremesandwiches mit Puderzucker bestäuben und servieren.
  5. Anmerkung des Kochs: Wenn die Eiscremesandwiches sofort gegessen werden, sind die Pizzellen knusprig. Wenn die Sandwiches jedoch über Nacht gefrieren, werden die Pizzellen gerade so weich, dass die Sandwiches auf Wunsch in Keile geschnitten werden können.