Anonim

Zutaten

2 13, 5-Unzen-Dosen Kokosmilch (ca. 3 1/4 Tassen)

1/4 Tasse gelbe Curry-Paste (wie Mae Ploy)

1 Tasse natriumarme Hühnerbrühe oder Muschelsaft

1 mittelgroße Karotte, in 1/4-Zoll-dicke Runden geschnitten

1 kleine rote Paprika, in 1/4-Zoll-Stücke gehackt

1 kleine Zwiebel, gehackt

1 15-Unzen-Dose Babymais, abgetropft und gespült, in Stücke geschnitten

5 Zweige Thai Basilikum, mit Stielen (oder normalem Basilikum)

1 Thai-Chili (wie Prik Kee Noo) oder Serrano-Chili, gestielt und in dünne Scheiben geschnitten

3 Kaffirlimettenblätter (oder die Schale von 1 Limette)

1 1/2 Esslöffel Fischsauce

4 Tassen Rapsöl oder Distelöl

8 Unzen frische dünne Reisnudeln

1 Pfund mittelgroße Garnelen, geschält und entdarmt

4 Unzen Erbsen, halbiert

1/4 Tasse gehackte frische Korianderblätter

1/4 Tasse leicht gesalzene Erdnüsse, gehackt

Image

Richtungen

  1. In einem großen Topf die Kokosmilch und die Curry-Paste bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und etwa 2 Minuten lang ständig glatt rühren. Fügen Sie die Hühnerbrühe, Karotte, rote Paprika, Zwiebel, Babymais, Basilikum, Chili, Limettenblätter und Fischsauce hinzu. Die Mischung bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Decken Sie die Pfanne ab und kochen Sie sie ca. 20 Minuten lang, bis das Gemüse weich ist.
  2. Gießen Sie das Öl in einen großen breiten Topf. Bringen Sie ein Frittierthermometer an der Seite des Topfes an und erhitzen Sie das Öl auf 350 Grad F. Fügen Sie die Hälfte der Nudeln hinzu und braten Sie sie etwa 20 Sekunden lang knusprig. Auf Papiertüchern abtropfen lassen und beiseite stellen.
  3. Nehmen Sie den Deckel vom Curry ab und fügen Sie die Garnelen, Erbsen und die restlichen Nudeln hinzu. Unbedeckt 5 bis 7 Minuten köcheln lassen, bis die Garnelen gar sind. Lindenblätter und Basilikumzweige entfernen und wegwerfen.
  4. Schöpfen Sie das Curry in Schalen. Mit gebratenen Nudeln, Koriander und Erdnüssen garnieren.