Anonim

Zutaten

Süße Erbsen:

2 Tassen Hühnerbrühe oder Wasser

1 Teelöffel rote Pfefferflocken

1 Beutel mit gefrorenen Erbsen

1/4 Tasse frisch gehackte Minze

3/4 Teelöffel Salz

1/2 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1/2 Tasse Schlagsahne

3 Unzen fein gewürfelter Schinken

Crostini:

1 Baguette, in 1/2-Zoll dicke Scheiben geschnitten

Natives Olivenöl extra zum Nieseln

3 bis 4 Knoblauchzehen

Image

Richtungen

  1. Für die Erbsen: Hühnerbrühe und Paprikaflocken in einem Medium erwärmen
  2. Topf bei mittlerer Hitze, bis die Brühe kocht. Fügen Sie die gefrorenen Erbsen hinzu und kochen Sie, bis die Erbsen zart sind, ungefähr 5 Minuten. Die Erbsen in einem Maschensieb abtropfen lassen.
  3. Die Erbsen mit Minze, Salz und Pfeffer in eine Küchenmaschine geben. Erbsenmischung pürieren. Legen Sie das Erbsenpüree in eine mittelgroße Schüssel und kühlen Sie es ca. 30 Minuten lang ab.
  4. In der Zwischenzeit für die Crostini: Den Ofen auf 375 Grad vorheizen. Die Baguettescheiben in einer Schicht auf ein mit Pergamentpapier ausgekleidetes Backblech legen. Im Ofen ca. 10 Minuten backen, bis die Ränder geröstet und goldbraun sind. Während die Crostini noch warm sind, die Spitzen mit nativem Olivenöl extra beträufeln. Reiben Sie die Oberseite der Crostini einige Male mit einer ganzen Knoblauchzehe in den Fingerspitzen, um einen Hauch von Knoblauch zu erhalten.
  5. Zum Schluss die Sahne schlagen, bis sich steife Spitzen bilden. Die Schlagsahne unter das Erbsenpüree heben. Belegen Sie jede Crostini mit etwa 1 Esslöffel Erbsenpüree. Mit etwas gewürfeltem Schinken bestreuen. Sofort servieren.