Anonim

Zutaten

2 Liter Milch

2 Esslöffel Kreuzkümmel

2 Lorbeerblätter

Zweig frischer Rosmarin oder 1/2 Teelöffel getrocknet

1/4 Tasse Olivenöl oder 4 Esslöffel ungesalzene Butter

2 große Zwiebeln, gewürfelt

2 Teelöffel Salz

4 bis 6 gehackte Knoblauchzehen

2 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel

8 Tassen frische oder eingemachte Maiskörner

6 Poblano-Chilis, geröstet, geschält, entkernt und gewürfelt (siehe Hinweis)

1 Bund Schnittlauch, in dünne Scheiben geschnitten, zum Garnieren

Richtungen

  1. Milch, Kreuzkümmel, Lorbeerblätter und Rosmarin in einem mittelgroßen Topf vermengen. Bei schwacher Hitze fast zum Kochen bringen. (Nicht kochen.) Vom Herd nehmen und 20 Minuten ziehen lassen.
  2. Das Olivenöl oder die Butter in einem großen Topf oder Suppentopf bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Zwiebeln mit dem Salz 15 bis 20 Minuten goldbraun kochen. Fügen Sie den Knoblauch und den gemahlenen Kreuzkümmel hinzu und kochen Sie ihn unter häufigem Rühren 5 Minuten lang. Dann die Maiskörner und die gewürfelten Chilis unterrühren und bei schwacher Hitze weitere 5 Minuten kochen.
  3. Mit Ihrem feinsten Sieb die aufgegossene Kräutermilch in die Mais-Chili-Mischung abseihen. Bei schwacher Hitze sehr langsam köcheln lassen. 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  4. Gießen Sie ein Drittel der Suppe in eine Küchenmaschine oder einen Mixer und pürieren Sie sie. Zurück in den Suppentopf rühren. Heiß mit dem Schnittlauch als Beilage servieren.

Anmerkung des Kochs