Anonim

Zutaten

Eiswein Granit:

4 Unzen Zucker

8 Unzen Wasser

8 Unzen Eiswein

Spitzenplätzchen:

6 Unzen Butter

6 Unzen Puderzucker

1/4 Tasse Maissirup

1 Unze Himbeerpüree

8 Unzen Allzweckmehl

Schokoladenkuchen:

4 Unzen pasteurisiertes Eigelb

7 Unzen pasteurisiertes Eiweiß

11 Unzen Zucker

11 Unzen Butter

11 Unzen halbsüße Schokolade, gehackt

1 1/2 Tassen Allzweckmehl, gesiebt

Richtungen

  1. Eisweingranit: In einer kleinen Rührschüssel den Zucker im Wasser auflösen. Fügen Sie den Eiswein hinzu und mischen Sie gut. In den Gefrierschrank stellen und ca. 2 Stunden alle 20 Minuten mit einer Gabel umrühren. Die Textur des fertigen Produkts sollte wie grober Schnee aussehen. Wenn Sie fertig sind, schöpfen Sie 12 (2 Unzen) Messlöffel in 12 winzige Servierschalen, die auf den Dessertteller gestellt werden sollen.
  2. Spitzenplätzchen: Ofen auf 350 Grad vorheizen.
  3. In einer mittelgroßen Rührschüssel die Butter und den Puderzucker cremig rühren, dann den Maissirup und das Himbeerpüree hinzufügen. Das Mehl unterheben, bis es eingearbeitet ist. Schaufeln Sie 12 (2 Unzen) Kugeln Teig auf eine mit Pergamentpapier ausgekleidete Blechpfanne. 12 Minuten backen, dann 5 Minuten abkühlen lassen, aus der Pfanne nehmen und servieren. Auf den Dessertteller hinter dem Schokoladenkuchen legen.
  4. Schokoladenkuchen: Ofen auf 350 Grad vorheizen.
  5. In einer Rührschüssel das pasteurisierte Eigelb, Eiweiß und Zucker verquirlen, bis alles gut vermischt ist. In einem mittelgroßen Topf die Butter zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen, die gehackte Schokolade hinzufügen und umrühren. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, fügen Sie die Zucker-Ei-Mischung hinzu und rühren Sie, bis sie eingearbeitet ist. Das Mehl vorsichtig unterheben, bis ein glatter Teig entsteht. Fetten Sie 12 (4 Unzen) Auflaufförmchen ein und füllen Sie dann jedes Auflaufförmchen bis zum Rand mit dem Teig. 15 Minuten backen, dann 5 Minuten stehen lassen und sich herausstellen. Sofort servieren, begleitet von Eisweingranit und Spitzenkeks.