Anonim

Zutaten

3/4 Tasse (4 Unzen) blanchierte Mandelblättchen

1 1/4 Tassen Puderzucker

1 1/2 Esslöffel holländisches Prozesskakaopulver

2 große Eiweiße

3 Esslöffel Zucker

Ganze geschälte Mandeln zum Garnieren

Richtungen

  1. Die Mandeln 30 Minuten einfrieren, den Backofen auf 325 Grad vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen
  2. Kombinieren Sie in einer Küchenmaschine die Mandeln und den Puderzucker und pulsieren Sie 20 bis 30 Sekunden lang oder bis sie pudrig sind. Sie sollten in der Lage sein, die Mischung zwischen Ihren Fingern zu reiben und fast keine Körnung zu spüren. Fügen Sie das Kakaopulver hinzu und pulsieren Sie sehr kurz, nur um es zu mischen.
  3. In einer großen Rührschüssel das Eiweiß zu sehr weichen Spitzen schlagen und den Kristallzucker einrühren, bis die Mischung glänzend ist, 1 Minute länger. Sieben Sie die Mandel-Kakao-Mischung über das Eiweiß und falten Sie es vorsichtig unter, wobei Sie darauf achten, dass nicht zu viel Luft aus dem Eiweiß herausgedrückt wird. Pfeifen Sie mit einem Spritzbeutel mit einer 1/2-Zoll-Spitze 1 1/2-Zoll-Kreise der Mischung auf die mit Pergament ausgekleideten Backbleche. Stecken Sie ganz vorsichtig eine ganze Mandel in jede Spitze. Im Ofen 25 bis 30 Minuten backen oder bis sie fest sind. Drehen Sie die Pfannen etwa zur Hälfte der Garzeit, um sie gleichmäßig zu kochen. Übertragen Sie die Blätter auf feuchte Geschirrtücher und lassen Sie sie 5 Minuten lang stehen. Ziehen Sie dann die Makronen ab und kühlen Sie sie auf einem Gestell ab. Bei Raumtemperatur servieren oder bis zu 2 Wochen in einer luftdichten Dose mit Wachspapierbögen lagern.