Anonim

Zutaten

Einfacher Teig:

1/2 Vanilleschote

3/4 Tasse plus 2 Esslöffel kalte ungesalzene Butter, gewürfelt

1 Tasse plus 1 1/2 Esslöffel Puderzucker

4 große Eigelb

1/2 Orange, geschält

Backpulver kneifen

Prise Salz

2 Tassen Allzweckmehl

Schokoladenteig:

3/4 Tasse plus 2 Esslöffel kalte ungesalzene Butter, gewürfelt

1/2 Vanilleschote

1 Tasse plus 1 1/2 Esslöffel Puderzucker

4 große Eigelb

1/2 Orange, geschält

Backpulver kneifen

Prise Salz

1 2/3 Tasse Allzweckmehl

1/2 Tasse ungesüßtes holländisch verarbeitetes Kakaopulver

Image

Richtungen

  1. Für den einfachen Teig: Schneiden Sie die Vanilleschote mit einem scharfen Messer der Länge nach in zwei Hälften. Trennen Sie die Samen von der Außenhaut, indem Sie die Klinge des Messers entlang der Innenseite der Bohne kratzen. Die Vanilleschoten, Butter, Zucker, Eigelb und Orangenschale in eine mittelgroße Rührschüssel geben und mit einem Elektromixer bei niedriger Geschwindigkeit etwa 1 Minute lang schlagen, bis die Zutaten vereint sind. Backpulver, Salz und Mehl mischen und auf einmal zur Buttermischung geben. Bei niedriger Geschwindigkeit ca. 1 Minute schlagen, bis alles gut vermischt ist. Übermischen Sie den Teig nicht, da er sonst zäh wird. Den Teig aus der Schüssel nehmen. Formen Sie es zu einem 4 x 9 Zoll großen Rechteck, wickeln Sie es in Plastik ein und stellen Sie es in den Kühlschrank. Für den Schokoladenteig: Wiederholen Sie genau das gleiche Verfahren wie für den einfachen Teig, indem Sie das Kakaopulver mit dem Mehl kombinieren und der Buttermischung hinzufügen.
  2. Lassen Sie jeden Teig mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. (Ich mache den Teig lieber einen Tag im Voraus und lasse ihn über Nacht ruhen.) Über Nacht reifen alle Aromen (Orange, Vanille, Schokolade, Butter) und Mehl und Butter absorbieren den Geschmack des Kakaos. Am nächsten Tag wird der Schokoladenteig dunkler.
  3. Heizen Sie den Ofen auf 400 Grad vor. Nehmen Sie den Teig aus dem Kühlschrank. Es wird schwer, also klopfen Sie ein paar Mal schnell mit einem Nudelholz, um das Rollen zu erleichtern. Mehl beide Seiten jedes Teigs leicht. Rollen Sie beide Teige in ein 7 x 6 Zoll großes Rechteck mit einer Dicke von etwa 1/8-Zoll. Legen Sie ein Rechteck über das andere und rollen Sie es zu einem 8 x 20 Zoll großen Rechteck aus. Bürsten Sie das Rechteck mit einer dünnen Schicht Wasser ab, damit der Teig an sich selbst haften bleibt. Rollen Sie den Teig in einen Zylinder mit einer Länge von 20 Zoll und einem Durchmesser von 1 1/2 bis 1 3/4-Zoll. Schneiden Sie den Zylinder in 1/2-Zoll dicke runde Scheiben. Legen Sie die Kekse mit der Seite nach unten auf ein mit Pergamentpapier überzogenes Backblech, das etwa 1/2-Zoll voneinander entfernt ist. 15 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind, und auf einem Rost abkühlen lassen. Lagern Sie die Kekse bis zu 5 Tage in einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur.