Anonim

Zutaten

1 Esslöffel getrockneter Hijiki-Seetang

2 Teelöffel Traubenkernöl

4 (2 Unzen) Lachsstücke, Haut auf

Salz und Pfeffer

2 Esslöffel Butter

1/2 Tasse Lauch, in Ringe geschnitten

1 Esslöffel konservierter Ingwer

1 Esslöffel Reisessig

3 Esslöffel Mirin

2/3 Tasse Fischbrühe

28 Olympia Austern

1 Esslöffel Shiso

Richtungen

  1. Die Hijiki-Algen 20 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Abgießen und beiseite stellen. In einer Bratpfanne das Öl erhitzen. Schneiden Sie die Haut oben auf den Lachs, damit der Lachs nicht knickt. Den Lachs mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Wenn die Pfanne heiß ist, braten Sie den Lachs 1 1/2 Minuten lang an. Drehen und 35 Sekunden weitergaren. Aus der Pfanne nehmen. In derselben Pfanne 1 Esslöffel Butter schmelzen, den Lauch hinzufügen und dann die Hitze reduzieren. Den Lauch 2 Minuten köcheln lassen. Den eingemachten Ingwer hinzufügen und mit Reisessig ablöschen. Mirin und Fischbrühe hinzufügen, zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Rühren Sie die Hijiki-Algen und die Austern ein und lassen Sie die Austern durchwärmen. Den Shiso hinzufügen, die restliche Butter unterrühren und mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Zum Zusammenbau die Austern und den Lauch gleichmäßig in eine flache Schüssel geben. Den Lachs darauf legen und in die Brühe geben.