Anonim

Zutaten

2 Esslöffel Annattosamen

1/2 Tasse Aguardiente oder leichter Rum

1/2 Tasse Wasser

2 1/2 Pfund Yucca, geschält (siehe Hinweis) und fein gerieben

1/4 Teelöffel gemahlene Nelken

1 Tasse Zucker

Eine Prise Cayennepfeffer

1/4 Tasse goldene Rosinen

24 getrocknete Bananenblattstücke, 12 x 10 Zoll oder 72 Maisschalen

2 reife Bananen, geschält und 1/4-Zoll dick geschnitten

Richtungen

  1. In einem kleinen Topf die Annatto-Samen, Aguardiente und Wasser mischen und mindestens 15 bis 20 Minuten einweichen lassen. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Reduzieren Sie die Hitze und köcheln Sie unter gelegentlichem Rühren, bis sich die Flüssigkeit um etwa 25 Prozent auf 3/4 Tasse reduziert hat. Die Flüssigkeit in eine mittelgroße Rührschüssel abseihen und die Samen wegwerfen. Fügen Sie die geriebene Yucca, Nelken, Zucker, Cayennepfeffer und Rosinen hinzu. Gut mischen und beiseite stellen.
  2. Erhitzen Sie eine Bratpfanne oder eine große gusseiserne Pfanne auf hohe Hitze. Die Bananenblätter auf jeder Seite ca. 3 Sekunden rösten (dies wird weicher und erleichtert die Handhabung). Wischen Sie mit einem Handtuch über die Körnung jedes Blattes, schneiden Sie die Schnüre aus und werfen Sie sie weg. Legen Sie ein Blatt mit senkrecht verlaufender Maserung auf die Arbeitsfläche. Legen Sie 1 1/2 Esslöffel der Füllung etwa 2 Zoll vom nahen Rand entfernt und legen Sie 3 Scheiben Banane darüber. Geben Sie weitere 1 1/2 Esslöffel Füllung auf die Banane. Falten Sie den Rand des Blattes über die Füllung, um sie zu bedecken. Falten Sie beide Seiten des Blattes zur Mitte und rollen Sie, bis Sie das gegenüberliegende Ende des Blattes erreichen. Mit einem zweiten Blatt doppelt einwickeln, wobei die Maserung horizontal verläuft. Wiederholen Sie dies mit den restlichen Blättern und füllen Sie alle Chapanas fest mit dem dünnen Küchengarn.
  3. Legen Sie sie in einen Dampfgarer über kochendem Wasser und bedecken Sie sie auf Wunsch mit ein paar zusätzlichen Bananenblättern. Decken Sie es fest ab und dämpfen Sie es etwa 2 1/2 Stunden lang. Halten Sie dabei den Wasserstand nach Bedarf mit heißem Wasser aufrecht. Übertragen Sie die Chapanas auf ein Gestell, um sie gründlich abzukühlen. Entfernen Sie die Schnüre, entfalten Sie die Blätter und servieren Sie. Falls gewünscht, 1 bis 2 Tage im Kühlschrank lagern und vor dem Servieren auf Raumtemperatur bringen.

Anmerkung des Kochs