Anonim

Zutaten

1 Knoblauchzehe

3/4 Teelöffel Salz

1/4 Tasse frischer Limettensaft

1/4 Tasse natives Olivenöl extra

1/4 Tasse fein gehackte weiße Zwiebel

2 Pfund Chayoten (auch Mirlitons genannt; 4 mittel)

2 (14 bis 15 Unzen) Dosen Palmenherzen (nicht in Salat geschnitten), gut gespült und abgetropft

2 große Sellerierippen, in dünne Scheiben geschnitten

1/3 Tasse gehackte frische flache Petersilie

1/4 Tasse gehackte frische Korianderblätter

Richtungen

  1. Knoblauch hacken und mit einem halben Teelöffel Salz mit einem großen, schweren Messer zu einer Paste zerdrücken. Limettensaft, Öl und Knoblauchpaste in einer großen Schüssel verquirlen, dann die Zwiebel hinzufügen und zum Überziehen werfen.
  2. Die Chayoten der Länge nach halbieren, dann mit einem Gemüseschäler schälen und die Gruben mit einem Löffel herausschöpfen. Schneiden Sie die Chayoten quer in 1/3-Zoll-dicke Scheiben, dann halbieren Sie die Scheiben der Länge nach, um 1/3-Zoll-dicke Sticks zu machen (Sticks sind nicht gleichmäßig).
  3. Die Chayoten in einem 4 bis 6-Liter-Topf mit kochendem Salzwasser bei mittlerer Hitze etwa 6 Minuten lang knusprig kochen. In einem Sieb gut abtropfen lassen und noch heiß mit dem Dressing in die Schüssel geben. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  4. Schneiden Sie die Herzen der Palme diagonal in 1/4-Zoll-dicke Scheiben und fügen Sie sie dann zusammen mit Sellerie, Petersilie, Koriander und dem restlichen 1/4 Teelöffel Salz zur Chayote-Mischung hinzu. Vorsichtig werfen und servieren.