Anonim

Zutaten

Chilipaste:

1 Esslöffel Olivenöl

2 mittelgroße Knoblauchzehen, dünn geschnitten

1 Esslöffel Koriandersamen, fein gemahlen

1 Teelöffel Kreuzkümmel, fein gemahlen

3 1/2 Esslöffel Chilipulver

1/4 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Esslöffel dünn geschnittene frische Salbeiblätter

1/2 Tasse Verjus, Apfelwein oder 8 Esslöffel weißer Traubensaft gemischt mit 2 Esslöffeln Weißweinessig

Lachs:

4 (6 Unzen) hautlose Lachsfilets

2 Esslöffel Olivenöl

Koscheres Salz

Richtungen

  1. Machen Sie die Paste: Kombinieren Sie das Öl und den Knoblauch in einem kleinen Topf mit starkem Boden. Bei schwacher Hitze 1 bis 2 Minuten kochen lassen, bis der Knoblauch an den Rändern kaum noch braun wird. Fügen Sie den gemahlenen Koriander und Kreuzkümmel hinzu und kochen Sie 1 Minute unter ständigem Rühren. Chilipulver und schwarzen Pfeffer einrühren und unter Rühren 2 Minuten länger kochen. Fügen Sie den Salbei und den Verjus hinzu, bringen Sie ihn zum Kochen und kochen Sie ihn 1 bis 2 Minuten lang, bis er reduziert und zu einer Paste eingedickt ist. Vom Herd nehmen, in eine Schüssel geben und vor Gebrauch vollständig abkühlen lassen.
  2. Verwenden Sie Ihre Finger, um den Lachs überall mit der abgekühlten Chilipaste zu bestreichen. Abdecken und 2 Stunden im Kühlschrank lagern.
  3. Wischen Sie die Paste vom Lachs ab.
  4. Erhitzen Sie das Öl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne, die groß genug ist, um alle Lachsfilets aufzunehmen. Die Lachsfilets mit Salz bestreuen, in die Pfanne geben und vorsichtig kochen, bis sie gut gebräunt und gerade durchgegart sind, 3 bis 4 Minuten pro Seite. Den Lachs auf warme Teller geben und sofort servieren.