Anonim

Zutaten

2 Tassen Sahne

2 Unzen Zucker

1 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser erweicht

2 Unzen Kokosmilch (empfohlen: Coco Lopez)

1 frische Limette, entsaftet

1 Esslöffel Grenadine

4 Blatt Reisblätter *

Pflanzenöl

Puderzucker

Himbeer Coulis, Rezept folgt

Limettendrehungen zum Garnieren

Himbeer-Coulis:

2 Pints ​​Himbeeren

4 Esslöffel Puderzucker

Richtungen

  1. Sahne und Zucker schlagen, bis sich steife Spitzen bilden. Erweichte Gelatine, Kokosmilch, Limettensaft und Grenadine unterheben. 3 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.
  2. Schneiden Sie jedes Reisblattblatt in 3 Stücke. Gießen Sie in eine große Pfanne mit starkem Boden genug Öl, damit die Reisblätter schwimmen. Bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen, bis ein in das Öl eingesetztes Frittierthermometer 350 Grad F erreicht. Frittieren Sie die Reisblätter knusprig (ca. 1 Minute). Lassen Sie sie auf Papiertüchern abtropfen und bestäuben Sie sie noch warm mit Puderzucker.
  3. Beginnen Sie mit 1 Messlöffel Mousse in der Mitte der Kühlplatte. Top mit 1 gebratenem Reisblatt. Fügen Sie eine weitere Kugel Mousse hinzu und belegen Sie sie mit einem weiteren Reisblatt. Top mit einer dritten Kugel Mousse und letzten Reisblatt. Himbeer-Coulis über und um den Stapel träufeln. Mit einer Limettenschnur garnieren.

Himbeer-Coulis:

  1. Zutaten im Mixer mischen und durch feines Sieb drücken. Im Kühlschrank abkühlen lassen.

Anmerkung des Kochs