Anonim

Zutaten

1/4 Tasse warmes Wasser (110 bis 115 Grad F)

1 Esslöffel aktive Trockenhefe

Prise Kristallzucker

2 Tassen Vollmilch plus 1/4 Tasse zum Bürsten der Brötchen

3 Sticks ungesalzene Butter

6 Tassen Allzweckmehl

3/4 Tasse fest verpackter hellbrauner Zucker

2 große Eier

1/2 Teelöffel Vanilleextrakt

Für die Füllung:

1/2 Tasse fest verpackter hellbrauner Zucker

1 Tasse getrocknete Johannisbeeren

1 Esslöffel gemahlener Zimt

Richtungen

  1. Gießen Sie das warme Wasser in die Schüssel eines stehenden Elektromixers, geben Sie die Hefe und den Kristallzucker hinzu und lassen Sie die Hefe etwa 10 Minuten lang auf der Oberfläche sprudeln.
  2. In der Zwischenzeit erhitzen Sie die 2 Tassen Milch in einem mittelgroßen Topf, bis sie sehr warm sind (120 bis 130 Grad Fahrenheit).
  3. In einer anderen Pfanne die Butter schmelzen. Stellen Sie 1/4 Tasse zum Bürsten der Pfannen beiseite.
  4. Wenn die Hefe sprudelt, montieren Sie den Elektromixer mit einem Teighaken oder Paddel. Fügen Sie das gesamte Mehl, den braunen Zucker, die warme Milch, die Eier und die 1 1/4 Tasse geschmolzene Butter hinzu und schlagen Sie sie 10 Minuten lang bei niedriger Geschwindigkeit.
  5. Ölen Sie eine große Schüssel, legen Sie den Teig hinein und drehen Sie ihn in die Schüssel, um ihn von allen Seiten zu beschichten. Abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort etwa 1 1/2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  6. Bürsten Sie zwei 8-Zoll-Springform-Pfannen, 2 Zoll tief, mit der reservierten 1/4 Tasse geschmolzener Butter.
  7. Füllung herstellen: In einer Schüssel den braunen Zucker, die Johannisbeeren und den Zimt zusammenrühren.
  8. Sobald sich der Teig verdoppelt hat, schlagen Sie ihn mit Ihren Händen nieder. Den Teig in 2 gleiche Portionen teilen. Rollen Sie jedes Teigstück auf einer sauberen, trockenen, leicht bemehlten Oberfläche zu einem Rechteck von 8 x 12 Zoll aus. Streuen Sie die Hälfte der Füllung über jedes Teigstück und lassen Sie auf allen Seiten einen Rand von 1 Zoll. Beginnen Sie mit der langen Seite des Teigs, die Ihnen am nächsten liegt, und rollen Sie jedes Teigstück in einen Zylinder. Drücken Sie dabei die Naht zu. Schneiden Sie jede Rolle in 6 gleiche Scheiben und legen Sie die geschnittenen Scheiben mit den Seiten nach oben in die vorbereiteten Springform-Pfannen. Die Oberfläche der Brötchen mit der restlichen 1/4 Tasse Milch bestreichen. Lassen Sie die Brötchen in den Pfannen aufgehen, bis sich die Größe fast verdoppelt hat (ca. 30 Minuten).
  9. In der Zwischenzeit den Ofen auf 350 Grad vorheizen.
  10. Backen Sie die Brötchen etwa 45 Minuten lang, bis sie goldbraun sind und ein Zahnstocher in der Mitte eines der Brötchen sauber herauskommt. In den Pfannen 10 Minuten abkühlen lassen. Warm servieren. Zum Lagern die Brötchen gut in Plastik einwickeln und bis zu 3 Tage im Kühlschrank lagern. Entfernen Sie zum Wiedererhitzen die Plastikfolie. Wickeln Sie dann die Brötchen in Aluminiumfolie. In einem vorgeheizten 350-Grad-F-Ofen etwa 10 Minuten lang oder bis zum Erhitzen erhitzen.