Anonim

Zutaten

2 Esslöffel Apfelmus

1 Packung Trockenhefe

4 Tassen Allzweckmehl

1/4 Tasse Buchweizenmehl

1/4 Tasse Vollkornmehl

1/4 Tasse Grießmehl

1/4 Tasse weißes Maismehl

1/4 Tasse Roggenmehl

1 Teelöffel gemahlener Zimt

1/4 Teelöffel frisch gemahlene Muskatnuss

1/4 Teelöffel gemahlener Kardamom

2 Teelöffel Salz

2 Tassen Apfelwein

Richtungen

  1. Die Apfelmus in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze kurz erwärmen. Streuen Sie die Hefe über die Apfelmus und legen Sie sie beiseite, bis sie zu schäumen beginnt (ca. 5 Minuten).
  2. Mehl, Gewürze und Salz in einer großen Schüssel mischen. Machen Sie einen Brunnen in der Mitte und löffeln Sie die Hefemischung in den Brunnen. Mit den Fingerspitzen das Mehl nach und nach in die Hefemischung einarbeiten, während der harte Apfelwein hinzugefügt wird. Wenn der Teig zu einer Kugel zusammenkommt, drehen Sie ihn auf ein bemehltes Brett und kneten Sie ihn ca. 10 Minuten lang, bis er glatt und elastisch ist. Den Teig zu einer Kugel formen. Legen Sie es in eine geölte Schüssel, decken Sie es ab und lassen Sie es etwa 1 1/2 Stunden gehen, bis sich die Masse verdoppelt hat.
  3. Butter zwei 4-Tassen-Laib Pfannen. Den Teig ausstanzen und in zwei Hälften teilen. Jede Hälfte zu einem ovalen Laib formen und die Brote in vorbereitete Pfannen geben. Abdecken und 1 1/2 bis 2 Stunden gehen lassen, bis der Teig die Pfannen füllt. Den Teig abwechselnd mindestens 8 Stunden oder bis zu 3 Tage kalt stellen.
  4. Den Ofen auf 375 Grad vorheizen. Eine Bratpfanne auf den Ofenboden stellen und halb voll mit heißem Wasser füllen.
  5. Backen Sie die Brote im vorgeheizten Ofen, bis sie braun sind und beim Klopfen hohl klingen, 50 bis 60 Minuten. Nehmen Sie die Brote aus den Pfannen und backen Sie sie weitere 5 Minuten. Vor dem Schneiden auf einem Gestell vollständig abkühlen lassen.