Anonim

Zutaten

Kuchen:

1 Esslöffel natives Olivenöl extra

1 (10 Unzen) Packung gefrorener Spinat, aufgetaut

4 Frühlingszwiebeln, dünn geschnitten

3 große Eier

3/4 Tasse halb und halb

1 Esslöffel Semmelbrösel

2 Teelöffel zerbröckelte getrocknete Minze

1 1/4 Teelöffel koscheres Salz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Prise Cayennepfeffer

Frisch geriebener Muskatnuss

1/3 Tasse zerbröckelter Feta-Käse

Griechischer Tomatensalat:

12 Unzen gemischte kleine Tomaten

2 bis 3 Pepperoncini, gestielt und gehackt

2 Esslöffel entkernte Kalamata-Oliven, grob gehackt

2 Esslöffel Olivenöl

1 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft

1/4 Teelöffel getrockneter Oregano

Koscheres Salz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Image

Richtungen

  1. Stellen Sie einen Rost in die Mitte des Ofens und heizen Sie ihn auf 400 Grad vor. Erhitzen Sie Olivenöl in einer mittleren Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze. Drücken Sie überschüssiges Wasser aus dem Spinat. Fügen Sie Spinat und Frühlingszwiebeln hinzu und kochen Sie unter Rühren etwa 4 Minuten lang, bis sie trocken sind. In ein Sieb geben und mit der Rückseite eines Löffels drücken, um das letzte Stück Feuchtigkeit zu entfernen. 4 (6 Unzen) Auflaufförmchen mit etwas Olivenöl bestreichen und auf ein Backblech legen. Spinatmischung, Eier, halb und halb, Semmelbrösel, Minze, Salz, Schwarz- und Cayennepfeffer und Muskatnuss in eine Küchenmaschine geben und pulsieren lassen, bis der Spinat fein gehackt ist. Klinge entfernen und Feta einrühren. Die Mischung gleichmäßig auf die Auflaufförmchen verteilen. Backen Sie ca. 20 Minuten, bis die Ränder fest sind, aber in der Mitte noch leicht weich sind. Schalten Sie den Ofen aus und lassen Sie die Kuchen noch ca. 5 Minuten einwirken. Führen Sie ein Messer um die Kante jedes Kuchens und drehen Sie es auf Teller. Löffel etwas Tomatensalat um jeden und servieren.
  2. Griechischer Tomatensalat: Tomaten mit Pepperoncini und Oliven in eine Salatschüssel geben. Fügen Sie Olivenöl, Zitronensaft, Oregano und Salz und schwarzen Pfeffer hinzu, um zu schmecken. Nochmals werfen.

Anmerkung des Kochs