Anonim

Zutaten

Teig:

6 Esslöffel ungesalzene Butter bei Raumtemperatur und in Stücke schneiden, plus mehr für die Schüssel

1/2 Tasse Vollmilch

1 großes Ei plus 3 große Eigelb

3 Tassen Allzweckmehl plus mehr für die Oberfläche

1/2 Tasse getrocknete Preiselbeeren, grob gehackt

1/2 Tasse Kristallzucker

Eine 1/4-Unzen-Packung Trockenhefe

1 Teelöffel koscheres Salz

Belag:

4 Esslöffel ungesalzene Butter plus mehr für die Auflaufform

1 Tasse Kristallzucker

1/4 Tasse Sahne

1 Teelöffel koscheres Salz

1 3/4 Tassen grob gehackte Nüsse (wie Walnüsse und Pekannüsse)

1 3/4 Tassen grob gehackte Nüsse (wie Walnüsse und Pekannüsse)

Füllung:

1/3 Tasse hellbrauner Zucker verpackt

2 Esslöffel gemahlener Zimt

1/2 Teelöffel koscheres Salz

4 Esslöffel ungesalzene Butter bei Raumtemperatur

1/4 Tasse gehackter kandierter Ingwer

Image

Richtungen

Spezialausrüstung:
Ein Thermometer
  1. Für den Teig: Eine große Schüssel leicht einfetten und beiseite stellen.
  2. In einem kleinen Topf die Milch bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Achten Sie genau darauf, dass die Milch nicht überkocht. Fügen Sie es in eine kleine Schüssel und lassen Sie es auf 105 bis 110 Grad F abkühlen. (Es sollte sich warm anfühlen, aber nicht zu heiß.) Fügen Sie das ganze Ei und Eigelb hinzu und rühren Sie um, um zu kombinieren.
  3. Mehl, Preiselbeeren, Kristallzucker, Hefe und Salz in der Schüssel eines Standmixers mit Paddelaufsatz mischen. Fügen Sie die warme Milchmischung hinzu und mischen Sie, bis alles gut vermischt ist.
  4. Wechseln Sie zum Teighaken und kneten Sie den Teig bei niedriger Geschwindigkeit ca. 6 Minuten lang glatt und elastisch. Fügen Sie die Butter Stück für Stück hinzu, bis sie vollständig eingearbeitet ist. Den Teig zu einer Kugel formen, in die vorbereitete Schüssel geben und mit Plastikfolie abdecken. Lassen Sie es an einem warmen, zugfreien Ort, bis sich die Größe verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).
  5. Für den Belag: In der Zwischenzeit eine 9 x 13 Zoll große Auflaufform mit Butter bestreichen.
  6. 3 Esslöffel Wasser in einen kleinen Topf geben und den Kristallzucker in die Mitte der Pfanne geben. Kochen Sie die Zuckermischung bei mittlerer bis hoher Hitze und schwenken Sie die Pfanne gelegentlich, bis sie 6 bis 8 Minuten lang tief bernsteinfarben ist. Butter, Sahne und Salz glatt rühren (Vorsicht, es wird stottern). Gießen Sie das Karamell in die vorbereitete Auflaufform. Die Nüsse gleichmäßig darüber streuen. Beiseite legen.
  7. Für die Füllung: Braunen Zucker, Zimt und Salz in einer kleinen Schüssel vermischen. Mit Plastikfolie abdecken und beiseite stellen.
  8. Wenn sich der Teig verdoppelt hat, kippen Sie ihn auf eine sehr leicht bemehlte Arbeitsfläche. Kneten Sie es ein- oder zweimal, um die Luft auszutreiben, und rollen Sie es dann in ein 16 x 12 Zoll großes Rechteck.
  9. Die Butter gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen und mit der reservierten Füllung und dem Ingwer bestreuen. Den Teig fest aufrollen und die obere Naht zudrücken. Schneiden Sie die Rolle mit einem gezackten Messer quer in 12 gleiche Stücke. Legen Sie sie mit dem Belag und den Spiralen nach oben in die Schüssel. Mit Plastikfolie abdecken und ca. 1 Stunde ruhen lassen, bis sich der Teig wieder fast verdoppelt hat. Sie sollten kissenartig aussehen und alle Rollen werden sich berühren.
  10. Heizen Sie den Ofen auf 375 Grad F vor.
  11. Decken Sie die Brötchen ab, legen Sie ein Stück Aluminiumfolie auf einen unteren Rost, um Karamell aufzufangen, das tropfen und backen kann, bis es 25 bis 30 Minuten lang tief goldbraun und aufgebläht ist. Wackeln Sie mit der mittleren Rolle - wenn sie angebracht ist, können die Brötchen herauskommen. Wenn sich die Mitte dieser mittleren Rolle weich anfühlt, geben Sie ihnen noch einige Minuten. 5 Minuten auf einem Rost abkühlen lassen, dann vorsichtig mit einem Gemüsemesser um die Kante schneiden und die Brötchen auf einen Servierteller drehen. Vor dem Essen etwas abkühlen lassen.

Anmerkung des Kochs