Anonim

Zutaten

Rapsöl zum Braten

4 Forellen, gereinigt, Kopf und Schwanz an

2 Tassen Reismehl

1/2 Esslöffel gemahlener Kreuzkümmel

Salz nach Geschmack

CURRIED ZUCHINNI COUSCOUS:

2 Esslöffel Olivenöl

1 fein gewürfelte gelbe Zwiebel

1/2 Esslöffel gehackter Knoblauch

1/2 Esslöffel gehackter Ingwer

1 Esslöffel Madras Curry Pulver

2 Tassen gewürfelte Zucchini

Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack

3 Tassen gekochter Couscous, bereits aufgelockert

1/4 Tasse geschnittene grüne Frühlingszwiebeln zum Garnieren

CURRY OIL:

1/4 Tasse Madras Curry Pulver

Prise Salz

1 Tasse Rapsöl

Richtungen

  1. Erhitzen Sie einen großen Auflauf, der zur Hälfte mit Öl gefüllt ist. Die Forelle muss passen. Auf einem großen Teller Mehl mit Kreuzkümmel mischen. Forelle innen und außen in Mehl eintauchen und ca. 4 bis 5 Minuten goldbraun frittieren. Mit Salz.
  2. Für das Zucchini-Cous-Cous: In einem Topf bei mittlerer Hitze mit Olivenöl bestreichen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Currypulver anschwitzen. Jahreszeit. Fügen Sie Zucchini hinzu und braten Sie für 3 bis 5 Minuten, bis weich. Auf Gewürze prüfen. Bei sehr schwacher Hitze halten.
  3. Für das Curryöl: In einer kleinen Schüssel Currypulver mit Salz und ca. 1/8 Tasse Wasser zu einer losen Paste vermengen. Öl einrühren und 1 Stunde stehen lassen. Verwenden Sie das obere, klare gelbe Öl. PLATTE: Mit einer Ringform die Thunfischdose (beidseitig gefeilt) oder eine kleine, geölte Schüssel ausschneiden und mit der Hälfte Couscous und der Hälfte der Zucchini füllen. Forelle darauf legen, mit Curryöl beträufeln und mit Frühlingszwiebeln garnieren.