Anonim

Zutaten

Thunfisch:

1 unbehandelte Zedernplanke

1 unbehandelte Zedernplanke in 4 Stücke geschnitten

4 (6 bis 7 Unzen) Thunfischsteaks

Salz und Pfeffer

2 Esslöffel natives Olivenöl extra plus 2 Esslöffel

Fenchel:

1 Esslöffel Fenchelsamen

1 Esslöffel natives Olivenöl extra

1 Esslöffel Butter

4 mittelgroße Fenchelknollen, sehr dünn geschnitten

2 Schalotten, dünn geschnitten

Salz und Pfeffer

1 Esslöffel gehackte Petersilienblätter

Garnele:

2 Esslöffel natives Olivenöl extra

5 Knoblauchzehen, geschält und in dünne Scheiben geschnitten

2 Schalotten, dünn geschnitten

2 Jalapenopfeffer, in Runden mit Samen geschnitten

20 Babygarnelen, geschält

1 Tasse Weißwein

1 Tasse frisch gepresster Orangensaft

4 Blutorangen oder Nabelorangen, segmentiert

1 Esslöffel gehackte Petersilienblätter

2 Esslöffel Butter

Polenta:

6 Tassen Milch

1/4 Tasse Butter

2 Tassen schnell kochende Polenta

2 Tassen Walnüsse, geröstet

1 Tasse geriebener Parmesan

Salz und Pfeffer

Walnussöl zum Nieseln

Richtungen

  1. Ofen auf 500 Grad vorheizen.
  2. Tauchen Sie Zedernbretter in Wasser und lassen Sie sie mindestens 4 Stunden oder über Nacht einweichen.
  3. Sobald der Ofen heiß ist, heizen Sie die Diele vor dem Starten des Thunfischs 5 Minuten lang vor.
  4. Eine große Bratpfanne bei starker Hitze erhitzen. Den Thunfisch von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl einreiben. 2 Esslöffel Olivenöl in die heiße Bratpfanne geben. Den Thunfisch auf einer Seite ca. 4 bis 6 Minuten anbraten, bis er gut gebräunt ist. Aus der Pfanne nehmen und mit der verbrannten Seite nach oben auf die vorgewärmte Zedernplanke legen. Auf eine halbe Blechpfanne legen. In den Ofen geben und 2 Minuten (bei mittlerer Seltenheit) oder bis zum gewünschten Gargrad braten.
  5. Große Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, die Fenchelsamen rösten, bis sie leicht braun und duftend sind. Geben Sie Olivenöl und Butter in die erhitzte Pfanne. Sobald die Butter schmilzt und anfängt zu bräunen, fügen Sie den dünn geschnittenen Fenchel und die Schalotte hinzu. Fenchel nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 8 Minuten kochen, bis der Fenchel etwas weich wird und anfängt zu bräunen. Mit der gehackten Petersilie abschließen. Stellen Sie die Pfanne beiseite und halten Sie sie warm, bis sie fertig ist.
  6. Garnelen-Vinaigrette:
  7. Großen Topf bei starker Hitze erhitzen. Fügen Sie das Olivenöl hinzu. Fügen Sie den Knoblauch, die Schalotte und die Chilis hinzu und achten Sie darauf, den Knoblauch nicht zu verbrennen. Garnelen, Weißwein und Orangensaft in die Pfanne geben, abdecken und die Hitze auf mittlere Stufe senken. Garnelen kochen, bis sie rosa geworden sind. Achten Sie darauf, sie nicht zu lange zu kochen. Wenn die Garnelen durchgegart sind, entfernen Sie sie mit einem geschlitzten Löffel und legen Sie sie in eine Schüssel. Reduzieren Sie die Flüssigkeit um die Hälfte und beenden Sie die Sauce mit den Orangensegmenten, der gehackten Petersilie und der Butter.
  8. Walnuss Polenta:
  9. Erhitzen Sie eine große Pfanne mit gerader Seite bei starker Hitze. Milch und Butter hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Kochen bringen. Polenta langsam unterrühren, Flamme auf niedrig stellen. 3 bis 5 Minuten rühren. Die Hälfte der gehackten Walnüsse unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  10. Versammlung:
  11. Legen Sie etwas sautierten Fenchel auf die geschnittene Zedernplanke. Thunfisch in Scheiben schneiden und auf Fenchel legen. Legen Sie die Planke auf die Hälfte einer rechteckigen Platte. Garnelenvinaigrette über Thunfisch geben. Polenta in einen gusseisernen Auflauf geben. Mit geriebenem Parmesan garnieren, die restlichen Walnüsse über die Polenta reiben und mit Walnussöl beträufeln. Stellen Sie den Auflauf auf die andere Hälfte des Tellers. Wiederholen Sie den Vorgang für die restlichen Portionen.