Anonim

Zutaten

1 Pfund ohne Knochen getrockneter Kabeljau

1 kleiner roter oder grüner Pfeffer, entkernt, entkernt und in dünne Ringe geschnitten

1/2 große rote Zwiebel, dünn geschnitten und in Ringe getrennt

1 große, feste, reife Tomate, dünn geschnitten

1/3 Tasse fruchtiges spanisches Olivenöl

1/4 Tasse Rotweinessig

4 große Knoblauchzehen, fein gehackt

1/2 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Nach Bedarf salzen

1/2 Tasse ölgehärtete schwarze Oliven

3 hart gekochte Eier, geviertelt

1/2 kleiner Bund Oregano, nur Blätter, fein gehackt

Richtungen

  1. Um den Kabeljau zuzubereiten, spülen Sie ihn gut aus und tauchen Sie ihn dann in einen Behälter mit kaltem Wasser (bei Bedarf in Stücke schneiden, damit er passt). Kühlen Sie, indem Sie das Einweichwasser 5 oder 6 Mal wechseln, bis es weich und mild ist (24 bis 48 Stunden, je nachdem, wie steif und salzig es anfangs war).
  2. Den Kabeljau abtropfen lassen, in einen großen Topf mit der Zwiebel und den Lorbeerblättern geben und mit kaltem Wasser bedecken. Nur zum Kochen bringen, die Hitze auf sehr niedrig reduzieren und abdecken (das Wasser in diesem Stadium abschmecken und, wenn es übermäßig salzig erscheint, abtropfen lassen, erneut mit frischem kaltem Wasser abdecken und zum Kochen bringen). Sehr leicht köcheln lassen, bis der Fisch undurchsichtig und prall ist und beim Anstoßen etwa 20 Minuten lang in schwere Flocken zerfällt. Abtropfen lassen, trocken tupfen und bei Bedarf Knochen und Haut entfernen. In große Flocken trennen und sofort verwenden oder bis zu 2 Tage im Kühlschrank lagern, bevor das Rezept fortgesetzt wird.
  3. Lassen Sie den Kabeljau ab und drücken Sie ihn mit den Fingern, um so viel Wasser wie möglich zu extrahieren. Den Kabeljau von Hand in dünne Streifen schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Pfefferringe, Zwiebeln und Tomaten in die Schüssel geben und vorsichtig zusammen rühren. Kombinieren Sie in einer anderen Schüssel Öl, Essig, Knoblauch, Pfeffer und, falls gewünscht, etwas Salz (der Kabeljau ist normalerweise noch ziemlich salzig; probieren Sie ihn, um festzustellen, ob die Vinaigrette Salz benötigt). Die Vinaigrette verquirlen, bis alles gut vermischt ist. Mit den Händen den Salat mit der Vinaigrette verrühren, bis alle Zutaten überzogen sind. Den Salat auf eine Platte geben und die Ränder mit Oliven und hartgekochten Eiern garnieren. Den Oregano über die Schüssel streuen.