Anonim

Zutaten

1 Packung, 5 bis 7 Unzen, weißer und wilder Reis (empfohlen: Onkel Bens oder Marken aus dem Nahen Osten), gekocht nach Packungsangaben - entweder Hühnchen- oder Kräuteraromen sind in Ordnung

2 Esslöffel natives Olivenöl extra, 2 Umdrehungen der Pfanne

Salz und Pfeffer

4 Stück, je 8 Unzen, ohne Knochen, ohne Haut Hühnerbrust

1/4 Tasse Balsamico-Essig, Augapfel es

1/4 Tasse Wasser, Augapfel es

1 Esslöffel Tomatenmark

1 Esslöffel gehackte frische Estragonblätter plus extra zum Garnieren

1/2 Tasse Sahne, halb und halb oder 1/3 Tasse saure Sahne

1/4 Tasse, 1 (2 Unzen) Packung gehackte Walnüsse, erhältlich am Backgang, geröstet

2 Esslöffel gehackte Petersilienblätter

Essbare Blumen (erhältlich in der Produktabteilung mit Kräutern) zum Garnieren

Image

Richtungen

  1. Reis gemäß den Anweisungen in der Packung kochen.
  2. Natives Olivenöl extra in einer Pfanne bei mittlerer Hitze vorheizen. Das Huhn mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen anbraten und 5 Minuten auf jeder Seite kochen. Das Huhn auf einen Teller legen und abdecken. Hitze etwas reduzieren. Essig und Wasser hinzufügen, Pfannentropfen abkratzen. Tomatenmark, Sahne, halb und halb oder saure Sahne und Estragon einrühren. Vom Herd nehmen.
  3. Nüsse und Petersilie mit gekochtem Reis vermengen. Hähnchen schräg in Scheiben schneiden und auf einem Reisbett anrichten. Top mit Sauce und servieren. Teller mit essbaren Blumen und Estragon garnieren.