Anonim
Zutaten

5 Esslöffel natives Olivenöl extra, geteilt

1 Esslöffel gehackter Knoblauch

1/2 Tasse fein gewürfelte Karotten (ca. 2 mittelgroße Karotten)

2 Dosen (jeweils 11, 5 Unzen) Tomatensaft oder 3 Tassen geschälte, entkernte und pürierte Tomaten

2 Esslöffel frischer Zitronensaft

1 Tasse (1/2 Zwiebel) fein gewürfelter Fenchel (kann Sellerie ersetzen)

1 Tasse (1 Medium) geschälte, entkernte und fein gewürfelte Gurke

1/2 Tasse (1/2 klein) fein gewürfelte rote Zwiebel

1/2 Tasse (1 kleine) fein gewürfelte Zucchini

Feines Salz

Frisch gemahlener grober schwarzer Pfeffer

1 Pint winzige, reife Tomaten (vorzugsweise Sweet 100s), jeweils geviertelt

2 Esslöffel fein gehackte frische italienische Petersilienblätter

2 Esslöffel fein gehackte frische Basilikumblätter

1 Esslöffel Rotweinessig

Richtungen
  1. In einem mittelgroßen Topf 3 Esslöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Wenn heiß, fügen Sie den Knoblauch hinzu und braten Sie ihn hellbraun an. Fügen Sie die Karotten hinzu und braten Sie sie 1 Minute lang weiter. Den Tomatensaft dazugeben und zum Kochen bringen. Ziehen Sie die Mischung vom Herd und kühlen Sie sie über einem Eisbad ab oder kühlen Sie sie 1 Stunde lang.
  2. Kombinieren Sie in einer mittelgroßen Schüssel die abgekühlte Tomatenmischung, Zitronensaft, Fenchel, Gurke, Zwiebel, Zucchini, 1 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Pfeffer. 1 Esslöffel Olivenöl einrühren. Stellen Sie die Schüssel in den Kühlschrank, um sie kalt zu stellen.
  3. Fügen Sie kurz vor dem Servieren die Tomaten, Petersilie, Basilikum und Essig hinzu. Mit etwas Olivenöl darüber servieren.