Anonim

Zutaten

Aprikosen-Fenchel-Marmelade:

3 Stielen Fenchel, rasiert mit einer Mandoline

1 große weiße Zwiebel, gewürfelt

1 Esslöffel Zucker

1/2 Tasse Aprikosenmarmelade

Krabbencrostini:

1 große rote Zwiebel, fein gewürfelt

1 frische Limette, Schale gerieben und entsaftet

1 Teelöffel gemahlener Senf

1 Tasse Mayonnaise

1 Pfund gekochtes Dungeoness-Krabbenfleisch, durchgepflückt, um Muschelreste zu entfernen

Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1/2 Laib französisches Brot, diagonal in 16 (1/2-Zoll) Scheiben geschnitten und leicht geröstet

16 kleine Petersilienzweige zum Garnieren

Image

Richtungen

  1. In einem kleinen Topf rasierten Fenchel, Zwiebel, Zucker und Marmelade vermischen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Zum Abkühlen auf Raumtemperatur beiseite stellen
  2. Den Ofen auf 375 Grad vorheizen. Zwiebel, Limettenschale und Saft, Senf und Mayonnaise in einer Schüssel vermischen und dann Krabbenfleisch unter die Mischung heben, damit es nur kombiniert wird und die Krabbe nicht zerbrochen oder püriert wird. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen. Brot auf ein Backblech legen. Mit einem Melonenballer oder einer kleinen Kugel die Meeresfrüchtemischung auf das Brot geben und kurz im Ofen backen, bis die Meeresfrüchtebällchen leicht gebräunt sind.
  3. Krabben mit Marmelade und Petersilie garnieren.