Anonim

Zutaten

2 Pfund 3 1/4 Unzen / 1 kg frischer Ricotta-Käse

900 g Grießmehl

2 Eier

1 Tasse Parmigiano-Reggiano plus mehr zum Servieren

100 g Allzweckmehl

2 Esslöffel Butter

1 Tasse Sahne

Schale und Saft von 1 bis 2 Zitronen

Koscheres Salz

Richtungen

  1. Ricotta, Grießmehl und Eier in einer Rührschüssel vermischen und zu einem Teig verarbeiten. Mischen Sie den Parmigiano-Reggiano und dann das Allzweckmehl nacheinander ein, während Sie den Teig zu einer schönen, gleichmäßigen Konsistenz kneten.
  2. Rollen Sie eine Handvoll Teig in einen etwa 1 Zoll dicken Baumstamm und schneiden Sie ihn dann in 1 Zoll große Stücke, um Ihre ndunderi zu erstellen. Wiederholen Sie mit dem restlichen Teig. Nehmen Sie jedes Stück, drücken Sie leicht mit dem Daumen und rollen Sie es dann über den Rücken einer Gabel oder gegen eine Käsereibe, um Grate zu bilden.
  3. Bringen Sie einen Topf mit Salzwasser zum Kochen, fügen Sie dann die Ndunderi hinzu und kochen Sie sie ca. 3 Minuten lang, bis sie an die Oberfläche steigen. Gut abtropfen lassen und 4 Esslöffel der Kochflüssigkeit aufbewahren.
  4. In der Zwischenzeit die Butter in einer Saucenpfanne schmelzen und dann die Sahne, den Zitronensaft und die Schale unterrühren. Kochen, bis die Sauce reduziert und dick wird.
  5. Die Ndunderi mit der Kochflüssigkeit in die Sauce geben und zusammen kochen, bis die Sauce dickflüssig ist und etwa 3 Minuten am Ndunderi haftet.
  6. Vom Herd nehmen, mit Salz abschmecken und mit Parmigiano-Reggiano bestreuen.

Anmerkung des Kochs