Anonim

Zutaten

1 Tasse plus 6 Esslöffel ungebleichtes Allzweckmehl

1/2 Teelöffel feines Salz

1/2 Teelöffel Backpulver

1/2 Tasse ungesalzene Butter (1 Stick) bei Raumtemperatur

1/2 Tasse dunkelbrauner Zucker verpackt

1/2 Tasse Kristallzucker

1 großes Ei bei Raumtemperatur

3/4 Teelöffel reiner Vanilleextrakt

6 Unzen bittersüße Schokolade, fein gehackt

Puderzucker

Image

Richtungen

  1. Den Backofen auf 350 Grad vorheizen. 2 bis 3 Backbleche mit Pergamentpapier oder wiederverwendbaren Backblechen (Silpats) auslegen.
  2. Mehl, Salz und Backpulver in einer mittelgroßen Schüssel verquirlen und beiseite stellen.
  3. In einer großen Schüssel Butter und Zucker mit einem Handmixer cremig rühren, bis sie leicht und locker sind. Das Ei und dann die Vanille einrühren. Fügen Sie nach und nach die trockenen Zutaten zu der Rahmmischung hinzu. Die gehackte Schokolade einrühren.
  4. Um die Kekse zu formen, schaufeln Sie gehäufte Esslöffel des Teigs und rollen Sie von Hand in Kugeln. Legen Sie die Kugeln in einem Abstand von ca. 5 cm auf die Backbleche. Den Teig mit den Fingerspitzen leicht flach drücken. Backen Sie bis hellbraun, ungefähr 12 bis 15 Minuten. (Wenn Sie 2 Blätter gleichzeitig backen, drehen Sie die Pfannen zur Hälfte des Backvorgangs.) Übertragen Sie die Kekse zum Abkühlen auf ein Gestell. Falls gewünscht, die Kekse leicht mit Puderzucker bestäuben.