Anonim

Zutaten

1 Butternusskürbis (ungefähr 3 Pfund)

4 Esslöffel natives Olivenöl extra

1 Esslöffel Ahornsirup

1 Esslöffel Apfelessig

1 1/2 Teelöffel Vollkornsenf

Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

5 Unzen gemischtes Salatgrün

1/2 Tasse geröstete Pekannüsse

1/2 Tasse getrocknete Preiselbeeren

2 Unzen frischer Ziegenkäse, zerbröckelt

Richtungen

  1. Den Backofen auf 400 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Aluminiumfolie auslegen.
  2. Schneiden Sie die Ober- und Unterseite des Kürbisses ab. Den Kürbis der Länge nach halbieren und die Samen mit einem großen Löffel herausschöpfen. Legen Sie die Hälften mit der Schnittseite nach unten auf das vorbereitete Backblech. Den Kürbis von allen Seiten mit 1 Esslöffel Olivenöl einreiben. Ca. 50 Minuten braten, bis die Gabel weich ist. Abkühlen lassen.
  3. Verwenden Sie einen kleinen Löffel, um 1 / 2- bis 1-Zoll-Fleischstücke (wobei die Haut zurückbleibt) vom Halsbereich einer der Kürbishälften zu schöpfen. Sie sollten ungefähr 2 Tassen Kürbis haben. In eine Schüssel geben und beiseite stellen. Reservieren Sie den restlichen Kürbis für eine andere Verwendung.
  4. Ahornsirup, Essig, Senf, 3/4 Teelöffel Salz und ein paar gemahlene Pfeffer in einer mittelgroßen Schüssel verquirlen. Die restlichen 3 Esslöffel Olivenöl langsam einrieseln lassen, bis alles gut vermischt und emulgiert ist.
  5. Salat, Pekannüsse, Preiselbeeren und Kürbis in eine große Schüssel geben. Mit einer Prise Salz würzen und verrühren. Mit dem Dressing beträufeln und zum Überziehen werfen.
  6. Den Salat auf 2 flache Schalen verteilen und jeweils mit der Hälfte des Ziegenkäses (ca. 1 Esslöffel) bestreuen.