Anonim

Zutaten

6 Esslöffel ungesalzene Butter, geteilt

1 kleiner Lauch, weißer Teil mit 1 Zoll Grün, fein gehackt und gespült

1 kleiner Apfel (ca. 4 Unzen), geschält, entkernt und gewürfelt

1 1/2 Teelöffel gehackter frischer Salbei sowie Zweige zum Garnieren

1 Esslöffel gehackte Petersilie sowie Zweige zum Garnieren

2 Tassen gewürfeltes eintägiges Maisbrot

3/4 bis 1 Tasse Hühnerbrühe, hausgemacht oder natriumarm in Dosen

Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

4 Hühner aus Cornwall, Innereien weggeworfen, trocken getupft

Richtungen

  1. In einer mittelgroßen Pfanne die 2 Esslöffel Butter bei mittlerer Hitze erhitzen. Braten Sie den Lauch 8 bis 10 Minuten lang an, bis er weich ist. Fügen Sie die Äpfel hinzu und kochen Sie sie noch 3 Minuten lang. In einer mittelgroßen Schüssel die Lauchmischung mit Salbei, Petersilie, Maisbrot und genügend Brühe zum Befeuchten kombinieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Heizen Sie den Ofen auf 400 Grad vor. Füllen Sie die Vögel mit der Maisbrotmischung und binden Sie die Beine jeder Henne mit Küchengarn zusammen. Die restliche Butter schmelzen. Die Vögel mit Butter bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Legen Sie die Hühner mit der Brust nach oben in eine große Bratpfanne. Braten Sie ca. 80 Minuten, bis ein in den Oberschenkel eingesetztes sofort ablesbares Thermometer 170 ° F anzeigt. Legen Sie die Vögel bei Raumtemperatur und locker mit Folie bedeckt 10 Minuten lang beiseite, bevor Sie sie schnitzen. Teilen Sie die Hühner mit einem scharfen Messer oder einer Geflügelschere in zwei Hälften durch die Brust und halten Sie die Füllung intakt. Die Vögel mit der Haut nach oben auf eine Platte legen, mit Kräuterzweigen garnieren und servieren.