Anonim

Zutaten

3/4 Tasse Walnüsse

1/4 Tasse dunkler Rum

1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt

1 3/4 Tassen Allzweckmehl

1 3/4 Teelöffel frisch geriebene Muskatnuss

1/2 Teelöffel koscheres Salz

2 Sticks ungesalzene Butter bei Raumtemperatur

1 großes Eigelb

1 1/2 Tassen Puderzucker

Image

Richtungen

  1. Stellen Sie die Roste im oberen und unteren Drittel des Ofens auf. auf 350 Grad vorheizen. 2 Backbleche mit Pergamentpapier auslegen. Die Walnüsse auf einem anderen Backblech verteilen und ca. 10 Minuten backen, bis sie geröstet sind. Abkühlen lassen, dann die Nüsse in einer Küchenmaschine fein zerkleinern. In eine kleine Schüssel geben und Rum und Vanille hinzufügen. mindestens 30 Minuten einwirken lassen.
  2. Mehl, 1 Teelöffel Muskatnuss und Salz in einer mittelgroßen Schüssel verquirlen. Butter, Eigelb und 1/2 Tasse Puderzucker in einer großen Schüssel mit einem Mixer bei mittlerer bis hoher Geschwindigkeit ca. 3 Minuten cremig schlagen. Die Walnuss-Rum-Mischung ca. 1 Minute schaumig schlagen. Reduzieren Sie die Mischergeschwindigkeit auf niedrig und schlagen Sie die Mehlmischung ein, erhöhen Sie dann die Geschwindigkeit auf mittelhoch und schlagen Sie, bis sie kombiniert sind. Den Teig auf eine große Plastikfolie legen und in eine Scheibe tupfen. wickeln und kühlen bis fest, ca. 1 Stunde.
  3. Rollen Sie Esslöffel Teig in 1-Zoll-Kugeln und ordnen Sie 1 Zoll voneinander entfernt auf den vorbereiteten Pfannen. 20 bis 25 Minuten backen, bis sie hellgolden sind. 5 Minuten auf den Pfannen abkühlen lassen.
  4. Die restlichen 1 Tasse Puderzucker und 3/4 Teelöffel Muskatnuss in eine mittelgroße Schüssel geben. Rollen Sie die warmen Kekse vorsichtig in die Zuckermischung der Konditoren. In ein Gestell geben, um es vollständig abzukühlen. Die Kekse werden fester, wenn sie abkühlen. Nach dem Abkühlen die Zuckermischung der Konditoren erneut einrollen.