Anonim

Zutaten

Kekse:

3 1/2 Tassen Allzweckmehl plus mehr zum Abstauben (siehe Cook's Note)

1 Esslöffel gemahlener Ingwer

2 Teelöffel gemahlener Zimt

1 Teelöffel Backpulver

1 Teelöffel feines Salz

1/4 Teelöffel gemahlener Piment

1/4 Teelöffel gemahlene Nelken

6 Esslöffel ungesalzene Butter, geschmolzen

1 Esslöffel Gemüsefett, geschmolzen

2/3 Tasse hellbrauner Zucker

3/4 Tasse Melasse

1 großes Ei

Königliche Zuckerglasur:

1 Pfund Puderzucker (3 1/2 Tassen)

2 Esslöffel Baiserpulver

Lebensmittelfarbe, falls gewünscht

Image

Richtungen

  1. Für die Kekse: Mehl, Ingwer, Zimt, Backpulver, Salz, Piment und Nelken in einer großen Schüssel verquirlen.
  2. Mischen Sie Butter, Backfett, braunen Zucker und Melasse in der Schüssel eines Standmixers mit Paddelaufsatz. Das Ei einrühren. Schlagen Sie die trockenen Zutaten in zwei Zugaben in die feuchten Zutaten. Teilen Sie den Teig in zwei Hälften, wickeln Sie ihn in Plastik ein und tupfen Sie ihn auf eine Dicke von 1/2-Zoll. 2 Stunden im Kühlschrank lagern.
  3. Heizen Sie den Ofen auf 350 Grad F vor.
  4. Rollen Sie auf einer leicht bemehlten Oberfläche ein Stück Teig auf eine Dicke von 1/4-Zoll aus und bestäuben Sie es bei Bedarf mit Mehl. Schneiden Sie mit einem Lebkuchenmannschneider oder der gewünschten Form in 3 bis 5 Zoll große Kekse. Überschüssiges Mehl abbürsten und 15 Minuten im Kühlschrank lagern. Wiederholen Sie mit dem zweiten Stück Teig.
  5. Backen Sie die Kekse in Stapeln, bis sie an den Rändern golden sind, 12 bis 15 Minuten. Auf einen Rost legen und vollständig abkühlen lassen.
  6. Für das königliche Sahnehäubchen: Den Puderzucker mit dem Baiserpulver in der Schüssel eines Standmixers mit Paddelaufsatz verquirlen. 6 Esslöffel Wasser einrühren, bis alles gut vermischt ist und Sie steife, glänzende Spitzen haben. Fügen Sie jeweils 1 Esslöffel Wasser hinzu, um eine glatte, pfeifbare Konsistenz zu erreichen. Nach Belieben Lebensmittelfarbe untermischen. Füllen Sie Spritzbeutel mit Spitzen. Die Lebkuchen mit dem Zuckerguss dekorieren.